Österreich jubelt beim ECHO 2014:
Christina Stürmer räumt ab

Unter den glücklichen Preisträgern des Echo 2014 waren gestern Abend unter anderem Gastgeberin Helene Fischer, Tim Bendzko, Birdy, Die Toten Hosen, Beatrice Egli und Yello.

Ganz gerührt war aber die österreichische Echo-Gewinnerin Christina Stürmer. Sie posierte lange mit ihrer Trophäe und freute sich sichtlich, nach 2006 wieder einen Echo bekommen zu haben. TIKonline.de erklärte sie im Interview:

„Das ist einfach so ein gutes Gefühl, weil man weiß, man ist auf einem richtigen Weg. Gerade die Zeit, die wir beim letzten Album aufgewendet haben, wo es doch etwas länger war, wie bei den Vorgängeralben, weiß ich jetzt ganz einfach, dass das gut so war, dass wir zweieinhalb Jahre an dem Album gearbeitet haben.“

Das Geheimnis hinter ihrem Erfolg heißt ihrer Meinung nach Natürlichkeit. „Ich glaube, die Leute da draußen sind nicht dumm und die merken sehr wohl, ob man was ehrlich meint, ob man das irgendwie vorgaukelt oder ob das von Herzen kommt“, so die Sängerin.

Was sich Christina für die Zukunft wünscht? „Gesundheit definitiv! Für meine Freunde, für meine Familie, für alle meine Bekannten und für mich!“

Christina Stürmer (Foto: HauptBruchGbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.