50 Cent:
Muss 16 Millionen Strafe zahlen!

50 Cent
50 Cent hat mal wieder Ärger mit dem Gesetz. Der Rapper soll Betriebsgeheimnisse eines Unternehmens ausgeplaudert haben, das Kopfhörer unter seinem Namen produzieren wollte.

Laut einem Bericht des „Miami Harold“, hat ein Gericht in Miami nach jahrelangem Rechtsstreit nun entschieden, dass der 38-Jährige eine Geldstrafe von 16 Millionen US-Dollar an die Firma „Sleek Audio“ zahlen muss, da er sich an den Unternehmensgeheimnissen bereichert haben soll. Der Musiker soll „Sleek Audio“ vor einiger Zeit damit beauftragt haben, ein Design für seine Kopfhörer-Kollektion zu entwickeln, welches letztendlich allerdings von einem anderen Unternehmen umgesetzt wurde.

Das ursprünglich beauftragte Audio-Unternehmen ließ sich den dreisten Diebstahl nicht gefallen und verlangte daraufhin 11,7 Millionen Schadensersatz. Das Gericht gab den Geschädigten Recht und verdonnerte den Rapper obendrein auch die 4,5 Millionen Dollar Anwaltskosten der Kläger zu übernehmen.

Doch die üppige Summe dürfte bei 50 Cent kein allzu großes Loch im Portemonnaie hinterlassen, da er erst kürzlich bekannt gab, dass er eine Hauptrolle in der neuen Krimiserie „Power“ ergattert hat. Zudem vermarktet er mit seinem Label „G Unit“ Kleidung und Computerspiele und spielte in den vergangenen Jahren in einigen großen Blockbustern mit.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.