Kurt Cobain:
Letzter Brief veröffentlicht

Kurt Cobain

Kurt Cobain hatte seine Ehefrau Courtney Love eine „Schlampe mit Pickeln“ genannt. In einer Notiz, die nach dem Selbstmord des Nirvana-Frontmanns an dessen Leiche gefunden wurde, machte sich Cobain über seine Frau und seine Eheversprechen lustig.

Die handgeschriebene Nachricht wurde jetzt, 20 Jahre nach dem Tod des damals 27-Jährigen, von der Polizei in Seattle, USA, veröffentlicht. In der Notiz steht: „Nimmst du Kurt Cobain, Courtney Michelle Love als deine gesetzlich geschredderte Frau, auch wenn sie eine Schlampe mit Pickeln ist, die dein ganzes Geld zum Rumhuren oder für Drogen ausgibt.“

Der Brief, der sich in Cobains Brieftasche befand, wurde vom amerikanischen TV-Sender „CBS“ veröffentlicht. Ein Elektriker fand den leblosen Körper des Musikers am 8. April 1994. Die Autopsie befand, dass er sich mit einer Schrotflinte selbst gerichtet und Heroin im Blut hatte.

Der ärztliche Leichenbeschauer ging von Selbstmord aus. Als sein Todestag dieses Jahr wieder bevorstand, kamen Gerüchte auf, dass der Fall möglicherweise neu aufgerollt werden könnte.

Doch das Polizeipräsidium von Seattle ließ vergangenen Monat auf Twitter verlauten: „Entgegen einer fehlerhaften Nachrichtenreportage, haben wir den Fall von Kurt Cobains Selbstmord nicht neu ‚aufgerollt‘. Unser Kriminalbeamter hat den Fall noch einmal überprüft, da wegen des anstehenden 20-jährigen Jahrestags Fragen bezüglich des geschlossenen Falls erwartet wurden.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.