Deryck Whibley:
Avril Lavignes Ex-Mann fast gestorben

Deryck Whibley (Foto: HauptBruch GbR)

Avril Lavignes Ex-Mann Deryck Whibley hat sich fast zu Tode gesoffen. Der Sum 41-Sänger gestand jetzt, dass er einen Monat im Krankenhaus gelegen habe, weil seine Leber und Nieren kollabiert seien.

Die Enthüllung machte der 34-Jährige auf seinem Blog und schrieb weiter: „Ich habe über Jahre jeden Tag gesoffen. Bis zu der einen Nacht, in der ich zusammenbrach.“ Die Verlobte des Musikers alarmierte offenbar gerade noch rechtzeitig den Notarzt. „Der Arzt sagt, dass ich sterbe, wenn ich noch einmal Alkohol trinke“, so Whibley weiter in seinem Blog-Eintrag.

Der offenbar alkoholabhängige Sänger war von 2006 bis 2010 mit Avril Lavigne verheiratet. Zu dem Geständnis postete er außerdem noch Bilder, die ihn im Krankenbett mit von Infusionen zerstochenen Armen zeigen.

Seine Ex-Frau unterstützt Whibley bei dessen Entzug. Via Twitter schrieb Avril Lavigne dem Kanadier eine öffentliche Nachricht, in der sie ihn ermutigt, stark zu bleiben und erklärt, wie stolz sie auf ihn sei.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.