Don Johnson:
Babysitterin machte ihn mit zwölf zum Mann

Don Johnson

Don Johnson sagt, er habe seine Jungfräulichkeit bereits mit zwölf Jahren verloren. Der 65-jährige Schauspieler schlief mit seiner Babysitterin, die zu dem Zeitpunkt 16 war.

Er sei zwar nicht besonders stolz darauf, so früh schon losgelegt zu haben, aber er bereut sein erstes Mal trotzdem nicht. Er verrät: „Ich trage es nicht als einen Ehrenorden mit mir herum. Aber sie war ein sehr liebenswertes 16-jähriges Mädchen und wir waren beide jung, experimentierten beide erfolgreich rum. Und es war schön.“

Der „Cold in July“-Star gab außerdem zu, dass er in den 80er Jahren sehr ausschweifend lebte und mit vielen Models zusammen Spaß hatte. Gegenüber der Zeitung „The Times“ verrät er:

„Da gab es fünf Model-Agenturen in Miami. Ich lud fünf Models von jeder Agentur ein und drei oder vier männliche Freunde. Und, ähem … Wir hatten viel Spaß.“

Eine weitere Schwäche stellten für den „Miami Vice“-Darsteller, der mittlerweile trocken und clean ist, Drogen dar. Er hätte zu der Zeit sogar mit Politikern und Polizisten illegale Substanzen konsumiert, führt Johnson weiter aus.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.