Heike Makatsch:
Darum liebt sie ihren Beruf

Heike Makatsch hat es von der VIVA-Moderatorin zur erfolgreichen Schauspielerin gebracht. Gegenüber TIKonline.de verriet die 42-Jährige, was sie besonders an ihrem Beruf liebt.

„Das Geschichten erzählen, das mit Menschen zusammenkommen und ein Projekt zusammen kreativ entwerfen und verfolgen und am Ende hoffentlich stolz drauf sein, das ist es eigentlich“, so Makatsch.

Doch wie immer im Leben ist auch in diesem Traumberuf nicht immer alles eitel Sonnenschein. Sie erklärt: „Es gibt einige Hürden, die man nehmen muss, bis so ein Projekt dann wirklich realisiert werden kann und dann hoffentlich auch noch so realisiert werden kann, wie man es sich anfangs mal erhofft hat.“

Es gebe auch Zeiten, in denen gute Projekte Mangelware seien, ergänzt sie und fasst zusammen: „Man ist da abhängig von vielen Faktoren, das ist vielleicht die Schattenseite.“

Als Mutter ist es für sie natürlich ein Spagat, Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen. Trotzdem glaubt sie, als Schauspielerin gegenüber anderen Berufsgruppen in der Filmbranche im Vorteil zu sein. „Ich habe mich da als Schauspielerin gegenüber einer Maskenbildnerin immer sehr privilegiert gesehen, weil man da die Kinder mitnehmen kann, auch mal nach Hause kann, oft nicht jeden Tag dreht und es vielleicht auch zum Leben reicht, wenn man zwei Filme im Jahr dreht. Man muss versuchen das abzuwägen, wann es zu viel wird“, sagt sie.

Heike Makatsch (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.