Michael Wendler:
Will bei „Promi Big Brother“ Durchhaltevermögen beweisen

Michael Wendler (Foto: HautBruch GbR)

Nun ist es offiziell: Der Wendler zieht in den „Big Brother Container“. Seit Wochen wurde darüber spekuliert, ob der Schlager-Sänger nach seinem Kurzaufenthalt im Dschungelcamp in die Promi-WG einziehen würde. Jetzt ist es Gewissheit.

Gegenüber „Sat.1“ erklärt der Wendler: „Ich glaube, dass es den Leuten draußen ganz wichtig ist, zu sehen, dass ich auch mal etwas durchziehe.“ Anscheinend hat er sich ernsthaft vorgenommen, sich nicht erneut vorzeitig aus der Sendung zu stehlen.

Allerdings ist er sich auch darüber im Klaren, dass das möglicherweise ein richtig hartes Stück Arbeit werden könnte. Immerhin trägt die Sendung den Untertitel „Das Experiment“. „Ich glaube, dass man versucht, uns psychologisch an die Grenzen zu bringen, um dann zu sehen, wie wir in Stress- und Extremsituationen reagieren“, mutmaßt er.

Und noch etwas könnte ihm den Aufenthalt bei „Promi Big Brother“ vermiesen: „Ich bin gar nicht so doof, wie viele Leute denken. Ich empfinde es als Folter, wenn ich mit doofen Menschen in einem Raum eingesperrt werde.“

Michael Wendler ist der dritte Kandidat, der offiziell vorgestellt wurde. Die anderen beiden sind Ex-„Bachelor“ Paul Janke und die ehemalige „K11“-Kommissarin Alexandra Rietz. Starten wird „Promi Big BrotherDas Experiment“ am 15. August.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Monika Haupt

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.