Justin Bieber:
Verwechselt Vatikan mit Bolzplatz

Justin Bieber

Justin Bieber urlaubt gerade in Italien. Auch ein Besuch im Vatikan stand dabei auf der Tagesordnung. Einen wirklich guten Eindruck soll der junge Sänger in der Papst-Residenz allerdings nicht hinterlassen haben, wie „Mail Online“ berichtet.

Bieber hatte für sich, seinen Vater und eine Hand voll Body-Guards eine private Tour durch die heiligen Hallen gebucht – Kostenpunkt angeblich 20.000 Euro. Sonderlich interessiert scheint der Sänger an dem geschichtsträchtigen Ort allerdings nicht gewesen zu sein.

Dem Bericht zufolge erschien Bieber in eher unpassenden kurzen Sport-Klamotten, und als wäre das nicht taktlos genug, konnte es der 20-Jährige nicht lassen, einen Fußball durch die Gänge zu kicken.

Na zumindest hat er dieses Mal nicht wieder irgendwo hin gepinkelt oder mit Eiern um sich geworfen …

Loading

Vatican

View on Instagram

 

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Comments

  1. Mein gott lasst doch diesen jungen mal in ruhe er ist nur ein mensch genau wie wir alle und tut nicht so als wärt ihr in euren teenage jahren immer ein engel gewesen ihr habt doch keine ahnung wie hart es ist in der öffentlichkeit aufzuwachsen genau solche leute wie ihr die schlechte sachen über ihn schreiben erschaffen menschen die gar nicht existieren
    Habt ihr einen bericht geschrieben als er in guatemala war um eine schule zu bauen für familien die es sich nicht leisten können ihre kinder in die schule zu schicken ? Wenn nicht dann habt ihr auch kein recht dazu schlechte sachen über ihn zu schreiben

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.