Götz George:
Macht Feierabend

Götz George (Foto: HauptBruch GbR)

Götz George hat genug von der Schauspielerei. In einem Interview mit der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ erklärte der 76-Jährige, seine Karriere beenden zu wollen.

„Ich möchte gerne nach 65 arbeitsreichen Jahren Feierabend machen“, so George. Die Zeiten seien seiner Meinung nach härter, egoistischer und unkünstlerischer geworden, weswegen er sich mit seiner Frau beraten und Prioritäten gesetzt habe. Er erklärt: „Man muss sich entscheiden können: Stress oder Leben.“

Der TV-Film „Besondere Schwere der Schuld“, in dem er einen Häftling spielt, der nach 30 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird und auf der Suche nach Gerechtigkeit in seine alte Siedlung im Ruhrgebiet zurückkehrt, sei sein letzter Film, versichert er.

Wobei er zugeben muss, dass sein Rücktritt nicht in Stein gemeißelt ist. „Ich kann mir vorstellen, von Zeit zu Zeit wieder ‚auf diePiste‘ zu gehen“, erklärt er.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.