Caroline Beil:
So hält sie sich gesund

Die eigene Gesundheit wird oft als selbstverständlich hingenommen. Erst wenn es einem selbst oder einem nahestehenden Menschen schlecht geht, beginnt man sich Gedanken zu machen. Auch Caroline Beil hat solche Erfahrungen gemacht.

Im Interview mit TIKonline.de erklärte sie kürzlich: „Ich habe gerade vor ein paar Tagen in Köln auf einem Symposium über Hyperthermie einen Vortrag gehalten und darüber berichtet, wie es meinem Vater gegangen ist, der ja Lungenkrebs hatte und daran gestorben ist. In solchen Situationen weiß man erst … also man weiß es sonst auch, aber man spürt es mit jeder Pore und mit jeder Faser seines Körpers und kann so unendlich dankbar sein, dass man gesund ist.“

Gesundheit sei das einzig Wichtige, sagt sie weiter. „Wenn man krank ist kann man Milliarden auf dem Konto haben oder sonst wer sein, das ist in dem Moment alles egal. Das ist das wertvollste Gut, das wir alle haben.“

Sie selbst versuche sich mit Sport, genügend Schlaf, gesunder Ernährung und Spaß am Leben gesund zu halten. Natürlich gebe es kein allgemein gültiges Geheimrezept, gibt sie zu. Auch Menschen, die extrem gesund leben, würden krank werden, und andere, die wenig auf sich achten würden 100 Jahre alt werden.

Ein Baustein für ein glückliches Leben sei ihr kleiner Sohn. Als berufstätige Mutter sei es natürlich nicht immer einfach, Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen, mit der richtigen Organisation wäre das aber machbar. Zumal sie in ihrem Beruf einige Freiheiten genießen würde, die andere nicht haben.

„Ich habe ja, Gott sei Dank, in meinem Beruf nicht jeden Tag diese Belastung, die die meisten anderen Leute haben, die jeden Tag von acht bis acht im Büro sind. Bei mir gibt es Phasen, wo ich ganz viel mit meinem Sohn zusammen sein kann und das ist eigentlich ganz schön“, so Beil.

Caroline Beil (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.