Sila Sahin:
Das nächste „GZSZ“-Comeback?

Sila Sahin (Foto: HauptBruch GbR)

Geht das Kommen und Gehen bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ etwa weiter? Laut einem Bericht der „Bild-Zeitung“ soll nach Isabell Horn und Felix von Jascheroff nun auch Sila Sahin eine Rückkehr zu der Seifenoper planen.

Wie das Blatt erfahren haben will, sollen zwischen der 28-Jährigen und RTL schon erste Gespräche stattgefunden haben. Der Schwerpunkt soll dabei auf einem möglichen Comeback Sahins zu „GZSZ“ gelegen haben. Eine Bestätigung von offizieller Seite gibt es bisher nicht.

Sollte an den Gerüchten etwas dran sein, würde sich die Frage stellen, wie genau die Rückkehr aussehen soll. Immerhin wurde die Rolle der Ayla Höfer, die Sahin bis zu ihrem überraschenden Ausstieg Anfang des Jahres spielte, seither von Nadine Menz dargestellt.

Sahin war aus der Serie ausgestiegen, um zu ihrem Freund, BVB-Profi Ilkay Gündogan, nach Dortmund zu ziehen. Für ihre Karriere brachte dieser Umzug allerdings wenig Impulse. Einige Moderationen, eine Rolle in einem Krimi und ein paar Gastauftritte in der Soap „Verbotene Liebe“ sind bisher dabei herausgesprungen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.