Andreas Bourani:
Bald Vater von drei Töchtern?

Mit seinem Song „Auf uns“ hat Andreas Bourani den Hit zum WM-Sommer beigesteuert. Auch wenn er das Lied inzwischen einige hundert Mal gesungen haben dürfte, ist er es lange noch nicht über. Ganz im Gegenteil, wie er TIKonline.de kürzlich verriet.

„Es ist für mich schon noch was besonderes, weil ich weiß, dass die Leute immer wieder an diesen Sommer erinnert werden, an die WM. Mir geht es ja genauso“, erklärt er. Von dem Auftritt vor dem Brandenburger Tor werde er wohl noch seinen Kindern berichten, ist sich Bourani sicher. „Ich habe das sehr genossen und das kommt natürlich alles immer wieder hoch, wenn ich auf der Bühne stehe und den Song singe.“

Die Kinder, denen er von seinem sagenhaften Sommerhit erzählen kann, sind allerdings noch nicht in Sicht. Trotzdem sei Familienplanung durchaus ein Thema, mit dem er sich beschäftige, versichert der Sänger: „Ich hätte auch gern Kinder – am besten drei Töchter, die durchs Haus geistern. Aber das hat noch Zeit. Ich habe erst einmal andere Pläne, bin auf Tour nächstes Jahr, da steht einiges an, deswegen ist die Familienplanung erst mal hintangestellt.“

Generell sei er aber weniger ein Planer. Er lasse die Dinge lieber auf sich zukommen, erklärt er. „Step by Step. Ich bin niemand, der sagt ‚In fünf Jahren musst du da und da sein‘, sondern genieße gerade einfach die Zeit und schaue, was passiert“, so sein Credo.

Andreas Bourani (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.