Smago Award 2014:
Darum ist Michael Wendler „Medienstar des Jahres“

Gigantisches Schlagerstar-Aufgebot bei der Verleihung der Smago Awards! Ins Hotel Moa in nach Berlin kamen VIPs wie Stefan Mross (feierte zugleich seinen 39. Geburtstag), Michael Wendler, Peter Schilling, Bernhard Brink, Semino Rossi, Christian Anders, die Amigos, Anna-Maria Zimmermann, Annemarie Eilfeld oder Michael Hirte.

Wir fragten bei den Promis nach: Was muss man tun um im Schlagergeschäft erfolgreich zu sein? Annemarie Eilfeld meint: „Disziplin, Fleiß ist auf der einen Seite sehr wichtig, auf der anderen Seite eine gehörige Portion Glück!“

Christian Anders sagt: „Loslassen, Arbeiten ohne Erwartung! Ohne Ehrgeiz! Ehrgeiz ist eine Mauer!“

Ingo Insterburg (80) wurde für sein Lebenswerk geehrt und erklärt seinen Erfolg so: „So lang Publikum kommt, mache ich weiter. Wenn keiner mehr kommt muss ich aufhören!“

Besonders groß war der Medienrummel um Michael Wendler und seine Ehefrau Claudia. Er erklärt: „Ich bin wahrscheinlich so ein bisschen der Bad-Boy des deutschen Schlagers. Damit kann ich auch ganz gut leben, meine Frau nicht immer unbedingt … Wenn ich eins weiß bei meiner Frau, dann dass sie auch mit mir die schlechten Zeiten gern an meiner Seite übersteht.“

Wendler gab auf der Bühne gesanglich Gas und bekam den Smago Award als „Medienstar des Jahres“. Danach gab es zärtliche Küsse für seine Frau und eine Liebeserklärung im Interview. Wendler: „Meine Frau, die jetzt schon 26 Jahre an meiner Seite ist, die hat das ganze miterlebt. Die schweren Anfänge, die erfolgreichen Jahre und die turbulenten Jahre. Von daher glaube ich, dass meine Frau die Beste ist, die man sich als Künstler und als Mann und als Mensch wünschen kann.“

Michael Wendler und Ehefrau Claudia (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Monika Haupt

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.