Sony-Hack:
„Bond“-Drehbuch zu „Spectre“ im Umlauf

Daniel Craig (Foto: HauptBruch GbR)

Der Hacker-Angriff auf die Server von Sony Pictures zieht immer weitere Kreise. Die Hacker, die sich „Guardians of Peace“ nennen, haben in den letzten Wochen schon damit für Aufsehen gesorgt, dass sie beispielsweise den neuen Brad-Pitt-Streifen „Herz aus Stahl“ schon gut einen Monat vor dem Kino-Start ins Netzt stellten.

Zudem haben sie jede Menge vertraulicher Daten, wie Sozialersicherungs-Nummern von Mitarbeitern, Gewinnmargen, Gehälter und Emails veröffentlicht. So hatte sich beispielsweise Produzent Rick Rudin bei Sony-Chefin Amy Pascal über Angelina Jolie beschwert und sie eine „wenig talentierte, verzogene Göre“ genannt.

Nun haben die Hacker laut „Variety“ angekündigt, weiteres Material zu veröffentlichen. So hätten sie ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk: Eine frühe Version des Drehbuchs zum gerade erst angekündigten „James Bond“-Film „Spectre“.

Nebenbei verraten die Hacker auch, was der Streifen voraussichtlich kosten wird.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.