Cathy Fischer:
Sind Sportler die besseren Liebhaber?

Cathy Fischer ist eine lebensfrohe Person. Einen ganz wichtigen Aspekt ihrer Lebensphilosophie nimmt dabei die Liebe ein, wie sie TIKonline kürzlich erklärte.

„Die Liebe ist das Wichtigste was es gibt. Ohne die Liebe hat das Leben keinen Sinn, meiner Meinung nach“, so Fischer. Allerdings müsse man zuerst lernen sich selbst zu lieben, um auch von anderen geleibt werden zu können. Sie sagt:

Cathy Fischer (Foto: HauptBruch GbR)

„Ich denke, ein ganz wichtiger Faktor ist, dass man mit sich selbst glücklich ist und dass man sich selber liebt. Weil, wenn man sich selber liebt, kann man auch von anderen geliebt werden. Ich finde, das ist eigentlich eine ganz einfache Formel und je glücklicher man mit sich selbst ist, um so positiver strahlt man, sag ich jetzt mal, und um so empfänglicher ist man für Liebe.“

Je unzufriedener man mit sich selbst sei, desto weniger empfänglich werde man für die Liebe anderer, ist sie überzeugt. „Wenn ich einen Tipp geben kann, dann erst einmal zu sich selbst zu finden.“

Mit ihrem Freund, dem Fußball-Weltmeister Mats Hummels, ist sie jedenfalls glücklich. Sie sieht in ihrem Liebsten allerdings keinen Star-Kicker, wie sie versichert: „Für mich ist der Mats ein ganz normaler Mann.“ Zu dem Gerücht, Sportler seien die besseren Liebhaber, möchte sie aber lieber nichts sagen. Nur ein verschmitztes „kein Kommentar“ können wir ihr zu dem Thema entlocken.

Cathy Fischer (Foto: HauptBruch GbR)

 

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.