Lindsay Lohan:
Virus-Infekt setzt sie außer Gefecht

Lindsay Lohan

Urlaub ist ja eigentlich etwas schönes. Lindsay Lohan wird sich an ihren Abstecher nach Bora Bora allerdings weniger gern erinnern.

Die 28-Jährige war im Dezember auf das Insel-Paradis gereist, um sich dort zu erholen. Wie „TMZ.com“ nun berichtet, hat sich Lohan dort eine Virus-Infektion namens Chikungunya-Fieber eingefangen, die sich durch starke Gelenkschmerzen und extreme Berührungsempfindlichkeit äußert.

Erste Symptome sollen schon an Silvester zu beobachten gewesen seien. Anfang der Woche musste Lohan nun in ein Krankenhaus in ihrer Wahlheimat London eingeliefert werden, da offenbar massive Spätfolgen aufgetreten sind. So hätte sich Lohan nicht mehr bewegen können, heißt es.

Mittlerweile soll Lohan das Krankenhaus wieder verlassen haben und zu einem Spezialisten überwiesen worden sein. Die Heilung wird wohl mehrere Monate dauern.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.