Florian David Fitz:
So übersteht man den Berlinale-Party-Marathon

Florian David Fitz (Foto: HauptBruch GbR)

Die Berlinale lockt jedes Jahr aufs neue Stars und Sternchen nach Berlin. Auch die Riege der deutschen Schauspieler ist fast vollzählig in der Hauptstadt versammelt. Unter ihnen auch Florian David Fitz.

Für den 40-Jährigen gehört die Berlinale zu den besonderen Ereignissen im Jahr, weil es das einzige „Star-Festival“ in Deutschland darstellt, wie er TIKonline.de erklärte. Eine Sache gibt es allerdings, die ihn an der Veranstaltung stört: „Weniger schön ist, dass es immer im Winter ist. Ich hätte es gern im Sommer“, so Fitz.

Um den Party-Marathon, der mit der Berlinale einhergeht, einigermaßen unbeschadet zu überstehen, hat der „Doctor’s Diary“-Star ein ganz einfaches Rezept. „Einfach nicht so viel saufen“, lacht er. Für ihn sei das kein großes Problem, da er eher ein Langweiler sei. „Mich muss man immer eher zwingen länger zu bleiben, dann freuen sich die Leute schon.“

An das noch junge Jahr hat Fitz keine großen Wünsche, wie er weiter erklärt. „Ich halte mich tatsächlich daran – das liegt jetzt vielleicht auch an dem Alter, in das ich gekommen bin -, dass es jetzt nicht mehr darum geht, sich die Karotten an den Himmel zu hängen, sonder eher darum, mit dem glücklich zu sein, was man hat“, philosophiert er.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.