Franck Ribéry:
Wird er bald Deutscher?

Franck Ribéry (Foto: SuccoMedia/Ralf Succo)

Bereits im Sommer hatte Franck Ribéry bekannt gegeben, dass er nie wieder für die französische Fußball-Nationalmannschaft auflaufen werde. Im Interview mit der „Bild-Zeitung“ geht der Bayern-Profi nun noch einen Schritt weiter und erklärt, er könne sich durchaus vorstellen die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen.

Er erklärte dem Blatt: „Warum nicht? Ich kann mir vorstellen, auch nach der Karriere in München zu bleiben. Weil ich ein gutes Gefühl in Deutschland habe.“ Sein Frau, seine Kinder und er würden sowieso schon die deutsche Mentalität leben, so Ribéry weiter.

Sein Sohn Salif sei sogar in Deutschland geboren, berichtet der Kicker stolz. „Er kann sogar mal für Deutschland spielen.“

Wie dagegen in seinem Heimatland mit ihm umgegangen wurde, ärgert Ribéry noch immer. „Ich war getroffen, richtig getroffen von dem, was vor der WM 2014 passiert ist. Zwei Jahre hatte ich alles für diese WM getan, hatte die meisten Vorlagen und Tore in der Qualifikation. Frankreich war wegen mir bei der WM. Aber das ist alles endgültig vorbei.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © SuccoMedia / Ralf Succo

von Hirsch Heinrich

  • ben

    der sieht ekelig aus