„Tatort Münster“:
Machen Liefers und Prahl Schluss?

Axle Prahl und Jan Josef Liefers (Foto: HauptBruch GbR)

Der „Tatort“ aus Münster beschert der ARD regelmäßig Traumquoten. Dies liegt nicht zuletzt an den beiden Hauptdarstellern Axel Prahl und Jan Josef Liefers, die die bei den Fans so beliebten Charaktere Karl-Friedrich Boerne und Frank Thiel verkörpern. Laut Informationen der „Bild-Zeitung“ könnte damit allerdings schon recht bald Schluss sein.

Das Blatt will aus WDR-Kreisen erfahren haben, dass die Zukunft des Ermittler-Teams ungewiss ist. Demnach läuft der aktuelle Rahmenvertrag über vier neue Folgen, die bis 2017 ausgestrahlt werden sollen. Ob Liefers und Prahl danach einen neuen Vertrag unterschreiben sei eher unwahrscheinlich, so ein Insider.

Zwischen dem Sender und den Schauspielern gebe es Differenzen wegen der Weiterentwicklung der Figuren, Geld sei eher kein Thema.

Hinzu käme, dass die beiden Stars sich vor Angeboten nicht retten könnten. Um ihnen den „Tatort“ weiter schmackhaft zu machen, sei ihnen ein Kinofilm in Aussicht gestellt worden. Das Drehbuch soll bereits in Arbeit sein.

Axel Prahl reagiert gegenüber der „Bild-Zeitung“ recht gelassen auf die Gerüchte. Es sagt: „Da ist gerade einmal die Tinte unter den neuen Verträgen trocken, und dann so eine Frage. Lasst uns doch arbeiten. Letztes Jahr habe ich gesagt, dass wir noch maximal 25 Jahre Tatort Münster machen. Nach meiner Rechnung kommen da noch 24!“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich