Mischa Barton:
Verklagt ihre „gierige Eislaufmutter“

Mischa Barton

Zwischen Mischa Barton und ihren Eltern hängt der Haussegen offenbar mächtig schief. Wie „TMZ.com“ berichtet, hat die Schauspielerin ihre Mutter Nuala verklagt, da diese angeblich systematisch Geld von ihren Gagen abgezweigt haben soll.

Das Klatsch-Portal zitiert aus Mischas Klageschrift, ihre Mutter sei eine „gierige Eislaufmutter, die so tut als wäre sie eine Managerin“. So habe sie Mischa unter anderem in dem Glauben gelassen, ihre Gage für den Film „The Hoarder“ sei deutlich geringer gewesen, als sie in Wirklichkeit war. Die Differenz habe Nuala in die eigene Tasche gesteckt und sich zusätzlich noch 10 Prozent Manager-Provision genehmigt.

Zudem habe Nuala es so eingerichtet, dass sie als Mitbesitzerin von Mischas Villa aufgeführt wurde. Später habe sie dann dafür gesorgt, dass ihre Tochter aus dem Haus geworfen wurde.

Mischa wirft ihrer Mutter weiter vor, ihren Namen für eine Handtaschen-Kollektion und eine Mode-Boutique in London benutzt zu haben, ohne ihrer Tochter um Erlaubnis gefragt oder auch nur einen Cent des Einnahmen abgegeben zu haben.

In den Papieren behauptet Mischa weiter, dass ihre Eltern seit mehr als zehn Jahren keiner eigenen Arbeit mehr nachgegangen seien und ausschließlich von dem Geld leben würden, dass sie sich hart erarbeiten müsse.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.