50. Geburtstag:
Harald Glööckler stellt Zeitrechnung in Frage

Harald Glööckler (Foto: HauptBruch GbR)

Am Samstag begeht Harald Glööckler seinen 50. Geburtstag. Der Kult-Designer erblickte am 30. Mai 1965 in Baden-Württemberg das Licht der Welt.

Und der pompöse Modeprinz gibt ganz offen zu, dass nicht alle Körperteile an ihm tatsächlich 50 Jahre alt sind. Der Schönheitschirurg lässt grüßen. Auf seinen runden Geburtstag angesprochen, reagierte Glööckler vor kurzem mit einer interessanten Antwort. Wenn einer wie er schon 50 wird, dann stimmt wohl etwas mit unserer Zeitrechnung nicht.

Glööckler erklärt: „Das ist eine Zahl – es ist noch gar nicht mal sicher, dass unsere Zeitrechnung überhaupt funktioniert, dass man nun auch 50 ist und nicht erst 30 oder schon 60. Das zweite ist die Frage, ob es die Zeit überhaupt gibt. Ob es nicht eine Einbildung unsererseits ist. Ich persönlich bin zeitlos. Aber nun ist da eine Zahl, die ist 50. Gut, da ist die halt. Und dann feiern wir das. Und ein paar Monate später werde ich das alles bestreiten.“

Im Februar heiratete Harald überraschend und im privaten Rahmen seinen Lebensgefährten Dieter Schroth. Er ist auch sein Geschäftspartner und begleitet den Meister, egal ob dieser eigene Mode, Tapeten, Pralinen oder Kunstwerke präsentiert. Der Modedesigner will demnächst allerdings etwas kürzer treten. Er sagt: „Den letzte Teil meines Lebens habe ich gearbeitet wie ein Hamster im Rad! Ich bin also ständig gerannt, gerannt, gerannt. Und jetzt wird es Zeit, dass ich auch mal ein bisschen Zeit für mich nehme.“

Harald Glööckler und Dieter Schroth (Foto: HauptBruch GbR)

Den Anfang eines entspannten Lebens könnte der Umzug aufs Land mit sich bringen. Harald Glööckler will sich alsbald ein Schlösschen bauen. Glööckler: „Ich möchte mit den Füssen im Gras stehe, ich möchte Bäume, ich möchte frische Luft. Ich möchte die Vögel zirpen hören … Man muss auf seine Seele hören und deshalb habe ich ein Grundstück in dem Villenpark zwischen Berlin und Potsdam gekauft mit über 5000 Quadratmetern und da werden wir ein repräsentatives Domizil bauen.“

Wie dem auch sei: Pompööse Auftritte und Kreationen wird es auch in Zukunft geben. Es bleibt also fast alles beim alten. Auch mit 50.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.