Til Schweiger:
Handfester Streit mit Elyas M’Barek

Til Schweiger (Foto: HauptBruch GbR)

Am Samstag durfte Til Schweiger endlich den von ihm so sehnlichst herbeigewünschten deutschen Filmpreis entgegennehmen. Die Freude war groß und im Anschluss wurde ordentlich gefeiert.

Doch wie die „Bild-Zeitung“ berichtet, kam es während der Festlichkeit zu unschönen Szenen. Wie das Blatt berichtet, tauchte gegen 1:30 Uhr nachts auch „Fack Ju Göhte“-Star Elyas M’Barek bei der Party auf, eine halbe Stunde später sollen sich Schweiger und M’Barek dann in die Haare bekommen haben.

Angeblich sei es dabei sogar zu Handgreiflichkeiten gekommen und Schweiger habe seinem Kollegen ins Gesicht geschlagen. M’Barek habe die Lokalität daraufhin verlassen.

Schweiger erklärte der „Bild-Zeitung“ später: „Wir haben uns gestritten. Das kommt unter Männern schon mal vor.“ Weiter wird er zitiert: „Die leichte Backpfeife war nötig.“

Auch M’Barek wollte aus der Sache kein großes Drama machen. Er erklärte der Zeitung: „Til hat sich bei mir entschuldigt und wir haben uns längst wieder versöhnt.“

Worum es bei dem Streit genau ging, wollte keiner der beiden Streithähne verraten. Schweiger sagte nur vielsagend, es hätte „im weitesten Sinne etwas mit Film zu tun“ gehabt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.