Kate Winslet:
Panik vor dem Roten Teppich


Kate Winslet muss als erfolgreiche Hollywood-Schauspielerin ja immer wieder einmal über den ein oder anderen Roten Teppich spazieren. Zuletzt schritt sie über den viel fotografierten Unterleger, als sie auf der diesjährigen Berlinale ihren Film „Der Vorleser“ vorstellte.

Doch genau dieses Schaulaufen auf dem Teppich, der die Welt bedeutet, ist laut „femalefirst.co.uk“ so gar nicht Kates Ding: „Einer der tollsten ‘Ok, jetzt kannst du wieder atmen’-Momente ist, wenn Du es über den Roten Teppich geschafft hast. Du denkst nur ‘Oh Gott, was ist, wenn ich stolpere oder was Dummes sage? Ich frage mich ob sie den Pickel auf meiner Stirn gesehen haben’.”

Für die 33jährige Britin ist es jedes Mal eine regelrechte Erlösung durch die Eingangstür zu kommen und keine klickenden Kameras mehr um sich herum zu haben: „Das ist dann der Moment in dem du denkst ‘Puh, ab auf die Toilette’.“

Aufbrezeln tut sich Winslet angeblich trotzdem gerne für den Roten Teppich. Was sie zur diesjährigen Oscar-Verleihung tragen wird, hat sie allerdings noch nicht verraten.

[AMAZONPRODUCT=B00004RYQW]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Sie brauch keine Panik haben.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.