Monsters vs. Aliens in Berlin:
Reese Witherspoon und Kiefer Sutherland stellen neuen Film vor


Gestern hatte sich wieder einmal Hollywood-Prominenz in Berlin angesagt. Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon und „24“-Star Kiefer Sutherland beehrten die Hauptstadt, um ihren neuen Film „Monsters vs. Aliens“ vorzustellen.

Der Animations-Streifen erzählt die Geschichte von Susan Murphy (Reese Witherspoon), die am Tag ihrer Hochzeit von einem Meteor getroffen und daraufhin 15 Meter groß wird. Vom Militär eingefangen, als Moster gebrandmarkt und mit dem Namen Gigantika versehen, kommt Susan in ein geheimes Lager, in dem sich noch jede Menge anderer Monster tummeln.

Da sind beispielsweise der brillante, aber insektenköpfige Prof. Dr. Kakerlake, Missing Link – eine Kreuzung aus Affe und Fisch und ein Macho sondergleichen –, der glibberige und unzerstörbare B.O.B. und schließlich die über 100 Meter große Larve Insektosaurus.

Eines Tages landet aber ein außerirdischer Roboter auf der Erde und verwüstet das Land. Nun soll die bunt gemischte Monstertruppe unter Führung von General K.O. Putsch (Kiefer Sutherland) den Eindringling vertreiben und die Erde retten.

Am Berliner Kino Colosseum drängten sich die Fans gestern am Blauen Teppich und wurden nicht enttäuscht. Sowohl Reese Witherspoon als auch Kiefer Sutherland ließen es sich nicht nehmen, fleißig Autogramme zu schreiben und für Fotos zu posieren.

Das Video von Reese unf Kiefer gibt es hier!

[AMAZONPRODUCT=B001RTCOYI]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.