Zickenkrieg der TV-Giganten:
Gottschalk vs. Bohlen


Für einen zünftigen Zickenkrieg braucht es keine angehenden Topmodels oder Möchtegern-Superstars, wie Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die beiden TV-Giganten liefern sich seit geraumer Zeit via „Bunte“ ein hübsches Wortgefecht.

Angefangen hat es damit, dass Gottschalk Bohlen vorwarf, er würde die DSDS-Kandidaten nur vorführen. Die Antwort seines Kontrahenten ließ nicht lange auf sich Warten: Gottschalk und das ZDF hätten nur eine Riesenangst, dass die Quoten von „Wetten, dass …?“ weiter in den Keller gehen könnten, polterte Bohlen.

Er hätte auch schon eine Idee, wie es für Gottschalk nach „Wetten, dass …?“ weitergehen könnte. Sein Vorschlag: Ersatzpudel bei den Jacob Sisters.

Gottschalk eröffnete nun die zweite Runde mit einem offenen Brief. Darin schreibt er unter anderem: „Am Ende von ‚Wetten, dass …?’ steht ein Wettkönig, den die Welt nicht braucht, und das weiß er. Aber bei dir wird ein ‚Superstar’ geboren, der keiner ist, und es wissen alle außer ihm.“

Den Vorschlag den Ersatzpudel für die Jacob Sisters zu machen, fand Gottschalk hingegen eher lustig. „Ich geh mal bellen üben und wenn’s was wird, bewerb ich mich bei dir als Supertalent, und wenn nicht, mach ich dir weiter Konkurrenz“, so Gottschalk.

Die Antwort von Dieter Bohlen fiel nun etwas zahmer aus, als man es von dem DSDS-Juror gewohnt ist. Er habe nichts gegen Thomas Gottschalk, nur „Wetten, dass …?“ sei total von Gestern. Keiner wolle die abgehobenen Hollywood-Stars auf dem Wettsofa und die ewig gleichen Wetten noch sehen.


[AMAZONPRODUCT=B0001M64YI]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. baerchen says:

    Also wenn das deutsche Fernsehen nix besseres zu bieten hat als Bohlen und Gottschalk ists echt traurig! Die beiden alternden Herren tun sich keinen Gefallen mit solch eine Gefecht…

  2. Anonymous says:

    Diether Bohlen Arsch versohlen

  3. Anonymous says:

    arrogant und unsympatisch

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.