„Phantomschmerz“:
Til Schweiger schwänzt seinen Film!


Trubel im Berliner Prenzlauer Berg. Im Kino in der Kulturbrauerei feierte der neue Til Schweiger Film „PhantomschmerzPremiere. Auf dem roten Teppich ließen sich die Hauptdarsteller viel Zeit für Fotografen und Fans. Neben Til Schweiger strahlten Jana Pallaske und Stipe Erceg. Nur Tils Tochter Luna Schweiger durfte nicht auf dem roten Teppich mit dabei sein. „Zuviel Trubel“ fand Papa Til und ließ seine Tochter vorbeigeschleust an den Journalisten direkt im Kino Platz nehmen.

Die Tochter von Til Schweiger (Jahrgang 1997) spielt in „Phantomschmerz“ seine Filmtochter Sarah. Mit ihrer Hilfe und dank seiner Freundin Nika (Jana Pallaske) gelingt dem Rennfahrer Marc (Til Schweiger) nach einem schweren Unfall der Weg zurück in ein erfülltes Leben.

Während die ganze Crew gespannt den Film schaute, schlich sich Til Schweiger allerdings aus dem Kino heraus und ließ sich ins Nobel-Restaurant Borchardt chauffieren. Pünktlich zur Bühnenpräsentation war Til allerdings brav zurück und feierte bei der anschließenden After-Show Party ausgiebig im Soda Club.

Ebenfalls bei der Premiere von „Phantomschmerz“ gesichtet: Schauspieler Thomas Kretschmann turtelnd mit Shermine Sharivar, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, Schauspielerin Hannah Herzsprung im schulterfreien sexy Outfit, Anne-Sophie Briest und Michi Beck (Die Fantastischen Vier). Schauspieler Daniel Brühl erschien erst zur Party Seite an Seite mit einer unbekannten schönen Brünetten.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

[AMAZONPRODUCT=B001HJQ9HQ]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Jürgen says:

    Kann ich ja kaum glauben dass Til Schweiger eine Weltpremiere eines Films verlässt und lieber essen geht. Puh….

  2. Stefan und Pina says:

    Kann ich gut verstehen! Wir waren auch im Borchardt an diesem Abend und haben fast neben Ihm gesessen. Er kennt den Film sicherlich auswendig und in dieser Stunde im Restaurant (sehr ruhig und ohne Rummel) hat er bestimmt niemandem gefehlt. Er war ralaxed. Ich gönne es Ihm.

  3. Martina says:

    Echt????? Ich finde es sehr frech einfach nicht zum eigenen Film zu gehen. Vor allem wenn man Hauptdarsteller ist und es eine grossartige und toll organisierte Weltpremiere ist! Das ist doch auch total unkollegial den anderen Darstellern und dem Team gegenüber!

  4. Stefan und Pina says:

    Glaube mir, dass war sicherlich abgesprochen. Es muss ja auch organisiert sein einen von Paparazzi umgebenen Ort unbemerkt zu verlassen. Es waren nämlich nur 2 Hobbyfotografen am Restaurant. Ich bleib dabei, es ist vollkommen korrekt mal auszureissen.

  5. baerchen says:

    Ich finde das aber auch nicht so toll von Til. Der ist mir sehr überheblich. Klar ist er ein bekannter Schauspieler aber kann man sich deshalb alles leisten? Glück kann man ja eh nicht kaufen. Das sollte er wissen. Und das ist glaube ich auch gut so 😉 Er muss selber wissen wie er klarkommt mit dem was er macht.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.