Amy Winehouse:
Zusammenbruch in der Karibik


Vor einigen Wochen flüchtete Amy Winehouse auf die Karibikinsel St. Lucia, um dem Drogen- und Alkoholsumpf in London zu entgehen. Laut der britischen „Sun“ allerdings mit wenig Erfolg. Wie das Blatt berichtet, musste die 25jährige am letzten Freitag in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Laut Aussagen von Anwohnern soll die Sängerin zuvor torkelnd aus der „Marjorie’s Beach Bar“ gekommen sein. Zudem wird behauptet, Amy habe seit der Abreise ihres Vaters am Dienstag immer wieder zur Flasche gegriffen.

Ein Sprecher der Sängerin bestätigte inzwischen Amys Krankenhausaufenthalt, wies die Suff-Vorwürfe aber zurück. „Amy ist ohnmächtig geworden, nachdem sie in der Sonne war, ohne Wasser zu sich zu nehmen. Sie hat außerdem an einer Menge Aktivitäten teilgenommen, die auch eine Rolle gespielt haben“, so der Sprecher.

[AMAZONPRODUCT=B001T82WRQ]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.