Alcazar mit „Burning“ wieder da:
Sänger Andreas Lundstedt über seine HIV-Infektion


Mit ihrem Song „Crying At The Discotheque“ landete die Band Alcazar europaweit einen riesigen Hit. Nach vier Jahren kreativer Pause melden sich die Schweden um Sänger Andreas Lundstedt nun mit einem neuen Album zurück. Wiederum im tanzfähigen Disco-Sound.

Gut gelaunt treffen wir Andreas und seine hübschen Mitstreiterinnen Tess und Lina im sexy Disco-Outfit. Fröhlich sitzen Alcazar im Hotelbett und philosophieren über ihre Musik und das Leben.

Sängerin Tess erklärt: „Wir können die Welt nicht verändern aber wir können mit unserer Musik dazu beitragen, dass die Menschen auch mal ihre Sorgen vergessen. Und das macht das alltägliche Leben leichter.“

Andreas Lundstedt ist offen schwul und HIV positiv. In seiner Heimat Schweden hat er bereits den Schritt nach vorn gewagt und die Öffentlichkeit und seine Fans informiert. Andreas erzählt:

„Es gab Reporter, die mich outen wollten. Ich wollte aber selbst derjenige sein, der darüber spricht. Schließlich bin ich der Betroffene und kann allein die wahre Geschichte erzählen. Ich bin nicht der einzige auf der Welt, der das hat. Ich wollte natürlich auch Aufmerksamkeit für das Thema schaffen. Eine Infektion bedeutet nicht mehr automatisch den Tod. Wir können damit leben.“

Durch sein Outing hat Andreas in seinem nächsten Umfeld vor allem positive Reaktionen bekommen. Viele Menschen haben ihm geholfen. Andreas zu uns: „Es gab so viele positive und liebevolle Reaktionen von den Menschen. Das Sprechen darüber hat mich sehr stark gemacht.“

Natürlich hat Andreas auch von den Schlagzeilen über „No Angels“-Sängerin Nadja Benaissa gehört. Die heftigen Diskussionen in Deutschland erklärt er so: „Es ist die Unwissenheit. Die Menschen wissen einfach zu wenig über das Thema.“


Trotz allem schaut der Alcazar-Sänger positiv in die Zukunft. Die Musik hilft ihm dabei: „Wir wollen einfach weiterfeiern, als wenn es kein morgen gäbe.“

Hier geht’s zur großen Foto-Galerie!

[AMAZONPRODUCT=B001WOGYRG]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. baerchen says:

    Ich find den neuen Song total cool! Auch das Video ist abgefahren. Echt geile Klamotten…

  2. Heike says:

    Das ist ja eine irgendwie total tragische Geschichte! Aber ich finde der Sänger macht das richtig und sieht seine Situation einerseits realistisch aber auch nicht düster. Und den neuen Song find ich auch prima!

  3. Christina says:

    ja des neue lied is toll auch wenn annika und magnus fehlen!!!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.