Eva Padberg :
Kämpft gegen Kinderarbeit!

Fototermin mit Eva Padberg vor dem Brandenburger Tor in Berlin! Zusammen mit zahlreichen Aktivistinnen protestierte das Top-Model gegen Kinderarbeit.

Vor dem Welttag gegen Kinderarbeit am 12. Juni rufen bundesweit Tausende jugendliche und erwachsene UNICEF-Freiwillige mit Aktionen in mehr als 80 Städten dazu auf, ausbeuterische Kinderarbeit zu stoppen. UNICEF schätzt, dass weltweit 158 Millionen Kinder zwischen fünf und 14 Jahren arbeiten müssen.

Besonders Mädchen werden in den armen Ländern oft ausgebeutet, wie Eva Padberg erklärt: „Mädchen werden irgendwann mal Mütter und geben das was sie wissen an ihre Kinder weiter. Deshalb ist es für Mädchen genauso wichtig eine Schule zu besuchen und Lesen und Schreiben zu lernen.“

Vor allem will die prominente Unicef-Botschafterin aufklären. Als Kind hart zu arbeiten, hätte sich Eva Padberg nie vorstellen können: „Natürlich war es für mich selbstverständlich, dass ich meiner Mutter im Haushalt oder im Garten helfe. Das habe ich aus Spaß gemacht und weil ich meiner Mutter gerne helfen wollte.“

 Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Eva Padberg über Kinderarbeit.

[AMAZONPRODUCT=3831004692]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. baerchen says:

    Die Eva find ich gut! Aber Kinderarbeit ist echt ein Riesenproblem: Welche Klamottenfirma beschäftigt denn keine Kinder irgendwo weitweg wo es niemand sieht?

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.