Megan Fox:
Rosenjunge wird seine Rose wieder nicht los

Doch kein Happy End für Harvey Kindlon. Der als „Rosenjunge“ bekannt gewordene Elfjährige konnte Megan Fox seine Rose laut der „N.Y. Post“ auch im zweiten Versuch in New York wieder nicht überreichen.

Schon bei der „Transformers“-Premiere in London hatte die Hollywood-Beauty den jungen Rosenkavalier im Blitzlichtgewitter schlichtweg übersehen. Ein großer Filmhersteller setzte daraufhin eine Belohnung aus, um den jungen Mann ausfindig zu machen und wurde schnell fündig.

Harvey wurde mit samt seiner Mutter in ein Flugzeug gesetzt und nach New York geflogen. Dort sollte er dann endlich die Möglichkeit bekommen, seine Rose persönlich an Megan zu übergeben. Doch daraus wurde wieder nichts.

Megan sollte eigentlich für ein Interview in der „Today Show“ in der Stadt sein. Doch durch den plötzlichen Tod Michael Jacksons wurde das Gespräch abgesagt und Megan flog wieder nach L.A. zurück – ohne Harvey zu treffen.

Anscheinend hatte es der Filmhersteller versäumt, der Schauspielerin mitzuteilen, dass der Junge extra aus London angereist war. Dumm gelaufen …

[AMAZONPRODUCT=B001DSA7HY]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ich möchte teilnehmen:

Vor und Nachname *

E-Mail-Adresse *

Anschrift *

Postleitzahl *

Ort *



Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit den Teilnahmebedingungen dieses Gewinnspiels einverstanden.