David Hasselhoff:
Schuld war sein Ohr


David „The Hoff“ Hasselhoff wehrt sich gegen die Berichte, sein Krankenhausaufenthalt am vergangenen Sonntag sei auf übermäßigen Alkoholkonsum zurückzuführen. Seine Sprecher ließen laut „TMZ.com“ stattdessen mitteilen, eine Kombination von Medikamenten sei Schuld an Davids Zusammenbruch.

Demnach litt der Baywatch-Star unter einer Mittelohrentzündung und habe von seinem Hausarzt das Mittel „Antivert“ verschrieben bekommen. Dies hätte aber nicht mit Davids Medikation gegen seine Alkoholsucht harmoniert.

Die Folge seien Symptome wie Gleichgewichtsstörungen und eingeschränkte Wahrnehmung gewesen, die denen der Trunkenheit gleichen. Hasselhoff sei im Krankenhaus deswegen behandelt worden und hätte die Klinik schon nach einer Stunde wieder verlassen können.

Na dann wird das mit den Deutschlandbesuch zum Mauerfalljubiläum ja vielleicht doch noch was …


[AMAZONPRODUCT=B000WC3FAS]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Jaja immer diese bösen ohrentropfen …..

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.