Jimi Blue Ochsenknecht:
Stürzt sich von Berliner Hochhaus!


Der Sohn von Schauspieler Uwe Ochsenknecht rast aus 98 Metern Höhe in die Tiefe. Nur ein Seil hält Jimi Blue Ochsenknecht und bremst den Jungschauspieler ab, kurz bevor er auf den Boden aufschlägt. Supercool mit Sonnenbrille setzt der Ochsenknecht-Sprössling auf. Mutter Natascha und Bruder Wilson Gonzalez beobachten die dramatischen Sekunden.

Kein Wunder, dass der freie Fall bei Jimi Blue Adrenalin in ungeahnten Mengen freisetzt. Auf die Frage, wie es seinem Magen geht, antwortete er: „Also ich hatte da gar nicht so drauf geachtet. Weil, ich hatte immer nur Adrenalin und ich bin da runter geflogen und dann kam nur so ‚ach du scheiße – wie krass ist das denn’ und dann hab ich gar nicht so drauf geachtet, was ist das für ein Bauchgefühl. Das muss man einfach mal erlebt haben.“

Mutter Natascha Ochsenknecht gibt sich nach dem Sprung ihres Sohnes gelassen und schmunzelt: „Ja, es war interessant! Der muss ja zur Strafe runter fliegen, weil er sein Zimmer nicht aufgeräumt hatte, von daher habe ich das sehr genossen da zuzuschauen.“

Strafen trotz des großen Ruhms der Söhne? „Na ein Weltstar ist er jetzt nicht, aber er kriegt genau die Strafe wie alle anderen auch in der Familie, denk ich mal, wie es in anderen Familien auch so ist. Wenn einer nicht brav ist, dann wird er dafür bestraft und das heißt in dem Fall einmal Springen.“

Glück für den großen Bruder Wilson Gonzalez, dass er in letzter Zeit brav war, denn er steht der Sache etwas skeptischer gegenüber. Warum er nicht gesprungen ist? „Weil ich Höhenangst habe. Und mir das echt definitiv zu hoch ist. Mir reicht das von hier unten, ich fall hier schon fast um.“

Die Brüder zieht es langsam aus dem Elternhaus, um vielleicht zukünftig solchen „Strafen“ zu entgehen. Aber Streit war nicht der Grund für Wilsons Umzug nach Berlin, wie Mama Natascha erklärt: „Nö, der ist einfach erwachsen geworden. So langsam nabelt sich jeder ab. Der Nächste ist dann Jimi, die dürfen halt mit 18 erst ausziehen und dann wird das auch ganz schön und wir ziehen ja hinterher.“ Wilson erklärt das so: „Weil mich die Leute inspirieren und weil ich hier einen tollen Freundeskreis hab und weil es nicht so hochnäsig ist wie in München.“

Keine Neuigkeiten gibt es bei den Ochsenknecht-Brüdern in Sachen Liebe. Jimmy Blue erklärt: „Also ich bin Single. Und wenn die Richtige dabei ist, dann mal gucken!“ Anders sieht es auch bei Wilson Gonzalez nicht aus: „Die sind mir alle zu jung. Bei mir ist es so, es gibt mehr Mädels in meinem Alter und so was. Aber ich bin jetzt Single und das bin ich aus beruflichen Gründen und da weiß ich auch nicht, was ich denen sagen soll.“

Base Flying heißt der neueste Kick, der auch Normalsterbliche das sonst nur professionellen Basejumpern vorbehaltene Gefühl erleben lässt, die sich mit dem Fallschirm von hohen Gebäuden zu stürzen.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Jimi Blue stüzt sich in die Tiefe.

Jimi Blue berichtet von seinem Sprung.

Natascha Ochsenknecht über den Sprung ihres Sohnes.

Die Ochsenknechts am Set von „Gangs“.

Jimi Blue auf dem Flughafen Tegel.

[AMAZONPRODUCT=B0012GBBZY]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Hihi der ist so süß. Supermutig, dass er das gemacht hat 🙂

  2. Schade, dass das Seil gehalten hat…

  3. Ich weiß garnicht, was alle immer gegen den haben. Lasst ihn doch mal in Ruhe.

  4. laubfroschberlin says:

    Mutig ist das. Macht mir die Jungs aber nicht symphatischer.

  5. Hey Leute,

    ich finde er hätte abstürzen sollen. Er tut immer so, als würde er der tollste sein. I hate him. Dieses arrogante …………….
    Na, ja muss ja jeder selber wissen, was er für Musik hört bzw. Filme schaut.

    Eure Dani

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.