Michael Jackson:
Jetzt gibt es was auf die Nase


Für all die trauernden Michael Jackson Fans da draußen, denen man den King of Pop nicht leibhaftig wieder bringen kann, gibt es ihr Idol jetzt zum Riechen – immerhin.

Die amerikanische Firma „My DNA Fragrance“ hat tatsächlich ein Parfüm hergestellt, das nach Jacko höchstpersönlich riechen soll. Dabei nutzt sie den menschlichen Erbcode aus den Haaren einer Person.

Michaels Schopf – oder wenigstens Teile daraus – borgte sich das Unternehmen laut der britischen „Sun“ bei John Reznikoff, der die weltweit größte Sammlung an historischen Haarbüscheln besitzt. Darunter die Haare von Elvis Presley, Marilyn Monroe und eben die des King Of Pop.

Carlton Enoch, Chef des Unternehmens, verriet: „Es hält den ganzen Tag und ist gut für die Haut.“

Der Jackson-Duft „M“ kostet 90 Dollar und kann auf der Webseite der Duft-Firma bestellt werden.


Michael Jackson zeigt sich seinen Fans in Berlin.

Michael Jackson hatte seinen Berliner Fans 2002 Plakate mitgebracht.

Michael Jackson mit seiner Tochter Paris am Fenster des Hotel Adlon.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. UM gottes Willen. Wonach soll das riechen? Nach Zuckerwatte?

  2. cordoba176 says:

    Uih wer will das denn haben!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.