Ronan Keating und Boyzone:
Die Geister die ich rief


Hilfe aus dem Jenseits: Schnulzen-Barde Ronan Keating (32) ist davon überzeugt, dass sein verstorbener Bandkollege über ihn, sowie die anderen Mitglieder Keith Duffy, Mikey Graham und Shane Lynch wacht.

Keating behauptet, dass ein Beweis seiner gespenstischen Vermutungen sich jüngst auf einer Reise nach Los Angeles zeigte, als Popstar Mika der irischen Boyband erlaubte, einen Song zu nutzen, über den sie sich gestritten hatten.

„Wir hatten ein Lied aufgenommen, das Mika geschrieben hatte, aber wir durften es nicht für unser Album verwenden, weil er es für seins wollte“, erklärte der Schmusesänger. „Dann, nur kurz nach Stephens Tod, waren wir in einem Hotel in L. A. und die Aufzugstüren öffneten sich, und Mika stand da. Er sagte, ‚Ich weiß, was Du mich fragen wirst‘, und dann gab er uns den Song. Wir dachten nur, ‚Wow, Stephen hat hier bestimmt Überstunden gemacht!‘ Es war einfach zu abgedreht.“

Die Gruppe hat all ihre Aufmerksamkeit auf ihr neues Album gerichtet, das nächstes Jahr veröffentlicht werden soll. Die Band will es Stephen zu widmen, der an einem akuten Lungenödem im Oktober dieses Jahres auf Mallorca verstarb. Er wurde 33 Jahre alt.

„Wir nahmen das Album vor 18 Monaten auf und Stephens Gesang ist in allen Songs zu hören“, erzählte Keating in der britischen TV-Show „This Morning“. „Zum Glück haben wir das Album. Wir machen das Album für ihn. Es gibt uns Hoffnung, es hilft uns darüber hinweg.“

Die tollsten Bilder vom Hauptstadtbesuch von Boyzone gibt’s in unserer Foto-Galerie!

Welche Rolle die Familien im Leben der Boyzone-Mitglieder spielen, erklärt Sänger Ronan Keating hier im Video.

Ronan Keating scherzt über seine versteckten Tätowierungen.

Wo und wie Shane Lynch zu seinen zahlreichen Tattoos gekommen ist, erklärt er in unserem Video.

Boyzone sind zurück – hier gibt’s das Video von ihrem Tag in Berlin.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Kai a.d.K. says:

    na hoffentlich wacht der besser über die Kumpels als über sich selbst. hat ja nich so gut geklappt….

  2. ahahahaha, jetzt ibn ich sicher, dass die untereinander schweinereien gemacht haben 😀

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.