Ronnie Wood:
Ekaterina fühlt sich nicht schuldig


Die ehemalige Kellnerin Ekaterina Ivanova (21) hat keine Gewissensbisse wegen ihrer Affäre mit Ron Wood, dem Gitarristen der Rolling Stones, weil seine Ehe ohnehin „nur ein Routineding“ war.

Die hübsche Russin fing letztes Jahr an mit Stones-Rocker Ronnie Wood (62) auszugehen, und verursachte damit das Ende seiner 23-jährigen Ehe mit Jo Wood.

Das Paar trennte sich letzten Monat, nachdem Ron sie auf der Straße angegriffen hatte. Ivanova ist jetzt glücklich darüber, dass er zu Jo zurückgeht. Sie besteht allerdings darauf, dass Ron und Jo keine voll funktionierende Ehe führten, als sie eine Affäre mit dem Gitarristen anfing.

„Ich denke, sie waren eher beste Freunde als Mann und Frau. Sie hatten zusammen ein Haus, sie haben zusammen Kinder, und jeder dachte, dass es zwischen den beiden ganz ok läuft, aber es war einfach nur ein Routineding. Ich habe gesehen, dass er nicht glücklich war“, betonte nun die Rockerbraut gegenüber der „Sun“.

Ivanova (21) gibt zu, dass sie Jo traf während sie die Affäre mit Ron hatte. Die Geliebte Rons kam bei dem Familienhaus der Woods in Kingston, Surrey vorbei. Ivanova fühlte sich nicht wohl dort, war aber verblüfft, dass Jo nicht stärker beunruhigt von ihrer Anwesenheit war. Ron stellte sie als „seine beste Freundin Eva“ vor und Jo schien zu akzeptieren, dass sie nur Freunde waren – obwohl Ivanova zu dem Zeitpunkt gerade einmal 18 Jahre alt war.

Ivanova gab desweiteren zu Protokoll: „Es war ein bisschen seltsam. Ich verstand das ganze Szenario nicht wirklich. Ich dachte, ‚Wart mal, wenn mein 60 Jahre alter Mann eine 18-jährige mit nach Hause nehmen würde, würde ich nicht denken, dass sie befreundet sind.’“

„Aber jeder verhielt sich so, als sei das normal. Es war, als hätte der gesunde Menschenverstand das Haus verlassen. Ich denke nicht, dass Jo es locker nahm. Sie sagte lediglich, ‚Wenn Du irgendwo mit ihm hingehst, werde ich mitgehen müssen.‘ Aber wenn ich wie sie mit ihm bereits so lange zusammen wäre, hätte ich auch den Willen verloren, mich mit ihm zu streiten.“

Ivanova hatte bereits zuvor zugegeben, dass sie und Ron, der sein ganzes Leben lang bereits mit einer Alkoholabhängigkeit kämpft, die meiste Zeit ihrer Beziehung mit Trinken verbracht haben. Die ehemalige Bardame glaubt, dass Jos Wunsch, Ron vom Alkohol fern zu halten einer der Gründe dafür war, dass er die Affäre begann.

Ivanova behauptet, Ron sei „es satt gewesen, bemuttert zu werden“ und sie mochte, weil sie nicht versuchte, ihn zu ändern: „Er tat mir leid. Ich sagte ihm, ‚Ignorier die, Du bist perfekt‘. Aber ich wusste nicht, worauf ich mich eingelassen hatte, und dass er ein Monster war, wenn er betrunken war“, erläuterte Ivanova.

„Wenn ich ihn jetzt treffen würde, würde ich denken, ‚Oh Gott, dieser Typ hat ein Alkoholproblem.‘ Aber zu der Zeit hatten wir einfach nur Spaß. Ich realisierte nicht, wie sehr Alkohol einem Menschen Schaden kann. Er muss mit einer mütterlichen Person zusammen sein, und diese Person ist Jo.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. ich verstehe ja immernoch nicht, dass dieses junge ding mit dem was hatte. hätte die den geheiratet oder sowas… dann hätte se ja wenigstens was abgestaubt, aber so?

    und wenn seine frau den zurück nimmt, isse selber schuld!

  2. blumenfee3 says:

    Ganz leer wird die Russin wohl nicht ausgegangen sein. Und Jo kann einem nur noch Leid tun.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.