Michael Jackson:
Kommt Dr. Murray vor Gericht?


In Kürze wird sich entscheiden, ob sich Dr. Conrad Murray für den Tod von Michael Jackson vor einem Gericht verantworten muss oder ob er unbehelligt davonkommt.

Der Arzt, der Jackson die tödliche Dosis Propofol verabreicht hat, befindet sich seit gestern wieder in Los Angeles. Dort wartet er laut seines Anwalts auf eine Entscheidung der Behörden, ob gegen ihn eine Anzeige wegen fahrlässiger Tötung eingereicht werden soll.

Falls dem so sein sollte, wird in einem zweiten Schritt ein Gericht nach Ansicht der Beweise darüber befinden, inwieweit ein Verfahren gegen Murray gerechtfertigt ist. Bisher hat die Staatsanwaltschaft noch keine Schritte unternommen, dem Doktor den Prozess zu machen.

Murray war Jacksons Leibarzt und behandelte Michaels Schlaflosigkeit mit dem starken Narkosemittel, das Jacko letztendlich tötete. Er war der Letzte, der den King of Pop lebend gesehen hat.

Jermaine Jackson über sein Verhältnis zu Jackos Kindern.

Michael Jackson zeigt sich seinen Fans in Berlin.

Michael Jackson hatte seinen Berliner Fans 2002 Plakate mitgebracht.

Michael Jackson mit seiner Tochter Paris am Fenster des Hotel Adlon.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.