Tatjana Gsell und Prinz Ferfried:
Liebes-Comeback?


Unglaubliche Gerüchte machen gerade die Runde: Tatjana Gsell und Ferfried von Hohenzollern sollen wieder ein Paar sein!

Tati und Foffi wieder vereint? Gsells Ex-Manager Michael Kästner ließ jedenfalls gegenüber dem Fernsehsender „RTL“ Entsprechendes verlauten. Angeblich habe die Schönheitschirurgenwitwe ihm Ferfried kürzlich als ihren neuen Lebenspartner vorgestellt.

Sollten die Behauptungen stimmen, wäre das schon eine wirkliche Überraschung. Immerhin hatte sich das Ex-Paar in den letzten Wochen wenig Schmeichelhaftes zu sagen. Der Prinz bezeichnete Tatjana als Wrack mit Suchtproblemen, sie schoss zurück, Ferfried sei pervers und abartig.

Also alles nur ein PR-Gag? Möglich wäre es. Besonders Tatjana kann ein wenig Ablenkung gerade ganz gut gebrauchen. Die „Bild-Zeitung“ veröffentlichte nämlich gerade ein Foto, das sie mit einem Mann in einem Hotelzimmer zeigt, auf dem Tisch im Hintergrund ein in Linien drapiertes weißes Pulver.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Das letzte Liebesinterview von Tati und Foffi.

Tatjana und Ferfried tauschen Küssen aus.

2006 war das Promi-Paar ein beliebtes Fotoobjekt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Steffi says:

    Also sollte das wirklich wahr sein, muss diesmal aber geheiratet werden! Tati soll endlich Prinzessin werden!

  2. Das Grauen kehrt zurück! Oh Schreck!

  3. Sandra Kittler says:

    war das also damals doch kein pr gag bei rtl–hatte also ihr ex-musikproduzent andy moore recht gehabt ?- das die tante drogen nimmt-und sie gefeuert hatte deswegen ?- sandra k.

  4. Meiner Meinung nach, ist das mal wieder ein PR Gag!!!
    1. Wer will mit so einer naja peinlichen Person zusammen sein?
    2. letzte Woche hat er noch mächtig abgelästert über sie!!!
    3. das war damals schon PR dann wird es dieses mal auch PR sein.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.