Kim Kardashian:
Prügel vom Ex-Ehemann?

Kim Kardashian wurde angeblich von ihrem Ex-Mann geschlagen. Neu entdeckte Gerichtsdokumente, die 2003 im Los Angeles Superior Court eingereicht wurden, enthüllen nun, dass der Reality-Star seinen Ex-Mann Damon Thomas beschuldigte, sie während ihrer drei Jahre währenden Ehe geschlagen zu haben. Außerdem habe er verlangt, genauestens über den Tagesablauf der brünetten Schönheit Bescheid zu wissen. Über den Missbrauch sagte Kardashian, die Thomas mit zarten 19 Jahren im Jahr 2000 das Ja-Wort in Las Vegas gab: „Er rastete aus und schlug mich ins Gesicht. Mein Gesicht war daraufhin blau und angeschwollen. Ich habe überlegt, die Polizei zu rufen, hatte aber Angst und habe mich dann dagegen entschieden. Ein anderes Mal waren wir in unserem Haus und haben uns gestritten. Er hat meinen Arm gegriffen und mich in unserem Badezimmer gegen einen Spiegel gerammt.“

Kardashian behauptet weiter, dass der Plattenproduzent, der mit Künstlern wie Lionel Richie und Pink zusammen gearbeitet hat, verlangte, dass sie stets perfekt aussehe. Er gab ihr 3.560 US-Dollar allein fürs Lippen aufspritzen und weiteren 1.000 US-Dollar für kleinere Eingriffe. Während der Ehe sei sie außerdem gezwungen geworden, die Schule und Jobs abzubrechen. Auch Familie und Freunde durfte sie nicht sehen.

„Damon hat entschieden, was wir machen und wann wir es machen. Er führte sich auf wie ein König“, so der US-Star weiter.

2003 reichte Thomas die Scheidung von Kardashian ein. Die Ehe wurde im Februar 2004 offiziell geschieden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.