Celine Dion:
Anstrengende Befruchtungen

Céline Dion gesteht, dass es physisch und emotional erschöpfend war, schwanger zu werden. Die Sängerin, die bereits den neunjährigen René-Charles mit ihrem Mann René Angelil hat, hat sich sechs Mal künstlich befruchten lassen müssen. Erst dann hat es endlich geklappt, und sie wurde mit Zwillingen schwanger.

Rückblickend beschreibt sie die Versuche als eine der härtesten Erfahrungen ihres Lebens. „Ich fühle mich, als wäre ich seit über einem Jahr schwanger“, so Dion im Interview mit „Le Journal de Montreal“. „Ich habe nie aufgegeben. Aber ich kann euch sagen, dass es physisch und emotional erschöpfend war.“

Die 42-Jährige will nun jeden Rat der Ärzte befolgen, um die Gesundheit ihrer Babys zu garantieren. Im November soll die Geburt stattfinden. „Ich tue fast nichts. Wenn man mir sagt, dass ich im Bett bleiben muss, bleibe ich im Bett, bis im November die Babys geboren werden“, erklärt sie entschlossen.

Auch nach der freudigen Nachricht zitterte die schöne Kanadierin trotzdem noch vor jedem Arztbesuch. „Mein Arzt musste mir jedes Mal erneut versichern, dass alles in Ordnung ist. Jede Woche haben sie Ultraschallbilder genommen. Ich konnte ihre Herzen schlagen hören. Es ist sehr stressig, aber ich bin entspannt. Ich schaue auf meinen kleinen Bauch.“

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Celine Dion in Berlin.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Beim Kindermachen muss man sich halt etwas anstrengen, das ist nun mal so 😉

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.