Robert Pattinson:
Von „Twilight“ gelangweilt


Robert Pattinson ist erleichtert, dass die „Twilight Saga“ bald Geschichte für ihn ist. Der britische Schauspieler gesteht, dass die Filmreihe mittlerweile ganz schön langweilig für ihn sei. Umso mehr freue er sich auf den letzten Part „Bis(s) zum Ende der Nacht“, der in zwei Teilen ins Kino kommen soll.

„Es kann schon ein bisschen langweilig werden. Die gute Nachricht ist, dass das Ganze in sieben Monaten erledigt ist“, so Pattinson. Der 24-jährige Star, der mit Kristen Stewart zusammen sein soll, gibt übrigens zu, dass ihn die Meinungen anderer Leute nerven. Deshalb vermeidet er es auch tunlichst, Artikel über sich selbst in der Presse zu lesen.

Im Interview mit „The Times“ verrät er: „Kristen kann besser als ich mit den Fotografen umgehen. Ich habe mittlerweile gelernt, mich ein wenig zu entspannen, aber mich nervt es eigentlich immer noch. Je mehr man der Öffentlichkeit preisgegeben wird, desto mehr Leute hassen einen plötzlich vollkommen grundlos. Ich denke, dass wir mit ‚New Moon’ einen Punkt erreicht haben, an dem die Geschichten schon so gesättigt waren, dass es sich auf einmal ganz normal angefühlt hat. Die Zeitungen wussten nicht mehr, was sie schreiben sollten, weil sie schon all ihre Skandale verbreitet hatten.“

Hier geht es zum Eclipse-Trailer.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. endlich sagts mal einer ders wissen muss: TWILIGHT IS LANGWEILIG!!!!!

  2. baerchen says:

    ….jenau….kinderkrams… 😉

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.