Dennis Quaid:
Gebete retteten seine Zwillinge

Dennis Quaid glaubt, dass Gebete das Leben seiner Zwillinge gerettet haben. Die heute zweijährigen Zwillinge Thomas Boone und Zoe Grace waren 2007 gerade einmal zwei Wochen alt, als sie beinahe an einer versehentlichen, potenziell tödlichen Dosis Heparin starben. Quaid ist mittlerweile fest davon überzeugt, dass eine höhere Macht seine Kinder vor dem Tod bewahrte.

So erklärt er: „Viele Leute haben uns später gesagt, dass sie für unsere Babys gebetet haben. Letztendlich glaube ich, dass die Kraft der vielen Gebete sie gerettet hat. Es liegt für mich auf der Hand, dass eine höhere Kraft das Universums kontrolliert. Ich dachte damals: ‚Sie sind zwölf Tage alt und sie werden die Welt verändern.‘ Sie sind wirklich stark und sollten stolz darauf sein. Weil ihnen das passiert ist, haben sie jetzt schon Leben gerettet. Das ist ihr Vermächtnis.“

Thomas Boone und Zoe Grace kämpften um ihr Leben, nachdem ihnen anstatt den empfohlenen zehn Einheiten versehentlich 10.000 Einheiten des Gerinnungshemmers Heparin verabreicht wurden.

2009 erhielten Quaid und seine Frau 500.000 US-Dollar vom Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles sowie eine Versicherung, dass sie bei weiteren Komplikationen und Folgeschäden gratis medizinische Versorgung erhalten würden.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Dennis Quaid über seinen Status als Actionheld.

Trotz Regens herrschte gute Laune beim G.I. Joe Fototermin.

Sienna Miller und Dennis Quaid waren bei den Fotografen am gefragtesten.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. wenn er dran glauben will, solte man ihm lassen

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.