Kanye West:
Dachte an Selbstmord


Kanye West war einst an einem Punkt angelangt, an dem er daran dachte, seinem Leben ein Ende zu setzen. Der Rapper, der in ein tiefes Loch fiel, als seine geliebte Mutter Donda West 2007 verstarb, gibt zu, in seinem Leben dunkle Zeiten durchgemacht zu haben. Er schwor sich aber, niemals wieder so tief zu sinken, da es so viele Menschen gibt, denen er helfen will.

Er erklärt: „Es gab Zeiten, als ich Suizid in Erwägung zog. Ich werde mein Leben nicht noch einmal aufgeben. Es gibt so viele Menschen, die niemals die Chance haben werden, dass ihre Stimme erhört wird. Ich werde es für sie tun.“

Der 33-Jährige enthüllt auch, dass er keine Angst mehr davor habe, zu leben, da er seinen tiefsten Punkt bereits überwinden musste, als er drei weitere elterliche Figuren in seinem Leben kurz nach dem Tod seiner Mutter verlor und stärker als je zuvor aus diesem Tief zurückkehrte. Er fügt hinzu: „Alles wurde mir genommen. Ich bin sowas von überhaupt nicht ängstlich. Es macht mir nichts aus.“

Der kontroverse Rapper nahm sich eine erweiterte Pause nach den „MTV Video Music Awards“ im letzten Jahr, bei denen er die Bühne während der Dankesrede von Taylor Swift stürmte und verkündete, Beyoncé Knowles hätte gewinnen sollen. Er gibt zu, die Pause habe ihm Gelegenheit gegeben, um seine verstorbene Mutter zu trauern.

Der amerikanischen Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres berichtet er: „Ich verließ Amerika. Ich hörte ganz damit auf, Musik zu machen. Es war das erste Mal seit dem Tod meiner Mutter, dass ich damit aufhörte, Musik zu machen.“ Bis zu diesem Zeitpunkt habe er weder damit aufgehört, Musik zu machen, noch zugelassen, sich selbst der Trauer hinzugeben. „Es war Zeit, eine Pause zu nehmen und mich als Person und Schöpfer weiterzuentwickeln und mich mehr auf meine Gedanken und meine Ideen zu fokussieren und darauf, was ich der Welt geben wollte.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. so ne kleine Mimose is der Mann ja schon

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.