Jo Groebel:
Über Thomas Gottschalk!


Nach dem tragischen Unfall bei „Wetten dass..?“ reißen die Diskussionen um die Zukunft der Sendung und Moderator Thomas Gottschalk nicht ab. Am Rande einer Party befragten wir Medienexperte Prof. Dr. Jo Groebel.

Jo Groebel ist sich sicher, dass die Sendung über einige Male hinweg ziemlich belastet sein wird. „Aber durch Gottschalk, und wahrscheinlich kann es nur ein Mensch der Statur Gottschalks, wird es möglich sein, die Unterhaltung, für die ‚Wetten, dass …?’ natürlich steht, zu verknüpfen. Auch mit einer gewissen Nachdenklichkeit und Besinnlichkeit“, so Groebel.

Thomas Gottschalk hätte die Situation in „Wetten, dass …?“ nach Ansicht des Medienprofis mit Bravour gemeistert. Es hätte in der Vergangenheit auch in anderen TV-Shows das Risiko bestanden, dass es zu einem solch tragischen Unfall hätte kommen können. Es sei gerade Gottschalk zu verdanken, dass es nicht noch eine größere psychologische Katastrophe geworden ist, glaubt Groebel.

„Gottschalk findet immer die richtigen Worte, er trifft die richtigen Entscheidungen, man hat auch seine Emotionen gemerkt und insofern ist es sogar folgerichtig, dass er jetzt auch Fernsehen weiter macht. Weil es nie geschmacklos sein wird, weil er nicht auf den Effekt hin abzielt, sondern er auch jemand ist, der sich zutiefst auf Menschen einstellen kann …“

Gottschalk würde immer den richtigen Ton treffen, deshalb bräuchte man Gottschalk keine Empfehlungen zu geben. Für Groebel stehe jedoch fest, dass man beim ZDF in Zukunft weniger auf riskante Spiele und Wetten setzten wird.

„Es ist nicht vermeidbar gewesen, dass irgendwann im Fernsehen so etwas Dramatisches passiert. Es sind auch übrigens schon viele andere Unglücke passiert, nur, Wetten, dass…?, eine der beliebtesten Sendungen der Fernsehgeschichte, live ausgestrahlt, vor einem Millionenpublikum, Tausenden im Saal, mit Thomas Gottschalk, das schafft natürlich genau die Aufmerksamkeit, die andere Formate so nicht bekämen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Anonymous says:

    Stimmen wir ab:
    So 20.15
    ZDF sehen heißt: ZDF und Gottschalk sind unschuldig.
    RTL sehen heißt: ZDF und Gottschalk sind schuldig!

    PS: Samuel, wir lieben Dich!

  2. Der Mann ist kein Medienexperte. Der Mann ist ein Schaumschläger, der an keiner Kamera und keinem Mikrofon vorbeigehen kann. In der Medienwissenschaft – der seriösen, der wirklichen – ist der Mann eine Lachnummer.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.