Die Superbullen:
Premiere mit Ziegenbock


Obwohl noch kein Karneval ist und auch der FC in der Winterpause weilt, gab es gestern einen veritablen Menschenauflauf in Köln. Gut 1.200 Fans strömten trotz eisiger Temperaturen zur Premiere von Tom Gerhardts neuem Klamauk-Streifen „Die Superbullen – Sie kennen keine Gnade“.

In dem Film mimen Gerhardt und sein Kumpel Hilmi Sözer zwei etwas beschränkte Polizisten aus Köln-Klak, die die Entführung des FC-Maskottchens Hennes aufklären sollen. „Die Superbullen“ bilden zudem den Abschluss der „Trilogie des Grauens“, dem die Meisterwerke „Voll Normaal – Die Rache der Blöden“ und „Ballermann 6 – Auf der Suche nach dem Sinn es Lebens“ vorangingen.

Die Premierengäste hatten im ausverkauften Kinosaal jedenfalls eine großartige Zeit und feierten die Hauptdarsteller und die Co-Stars Axel Stein, Thomas Heinze, Annina Ucatis und Ivonne Schönherr mit lautstarkem Jubel. Ein spezieller Gast versetzte die Zuschauer ganz besonders in Verzückung: Geißbock Hennes, der es sich antürlich nicht nehmen ließ, bei der Premiere vorbeizuschauen.

„Die Superbullen – Sie kennen keine Gnade“ startet am 6. Januar 2011 in den Kinos.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

„Die Superbullen“ – Der Trailer.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © 2011 Constantin Film Verleih GmbH

von TIKonline.de

Comments

  1. die blöde ziege rettet köln auch nich vorm abstieg!!!! haha!

  2. baerchen says:

    ich dachte der olle bock wäre schon lange tot?!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.