Promis ohne Lust auf den Valentinstag?


Heute ist zwar Valentinstag, doch viele Prominente kümmert das wenig. Jessica Schwarz sah man am Wochenende zwar mit ihrem Freund auf einer Berlinale-Party, sie erklärte uns jedoch, der Valentinstag bedeute ihr nicht viel: „Werde ich, glaube ich, einfach mal drüber hinweg sehen.“

Für sie sei der Tag eher Geschäftemacherei: „Ja, absolut. Ich kaufe so viele Blumen. Ich bin wirklich jemand, der viele, viele Blumen einkauft und deswegen muss ich es nicht genau an dem Tag tun.“

Svenja Holtmann, junge Freundin von Til Schweiger, posierte zwar verliebt mit dem Schauspieler, ist am Valentinstag aber allein. Schweiger dreht nämlich in New York mit Robert De Niro und sie bleibt daheim.

Eine Überraschung für den Liebsten – Fehlanzeige: „Also, ich nehme das nicht so ernst, Valentinstag. Bei uns ist jeden Tag Valentinstag. Ich hab bis jetzt noch nichts vorbereitet.“

Die Tradition des Valentinstages geht auf die Legende des Bischofs Valentin von Trendi zurück, der im 3. Jahrhundert nach Christus Liebende getraut und ihnen Blumen geschenkt haben soll. Am 14. Februar 269 sei er dann auf Befehl von Kaiser Claudius II. wegen seines Glaubens hingerichtet worden.

Dass der Valentinstag heute als Kommerz überladener Abzocke-Tag verschrien ist, liegt hauptsächlich an der Blumen-Industrie, die im 20. Jahrhundert begann, riesige Werbekampagnen zu starten, um ihren Absatz anzukurbeln.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.