Daniel Radcliffe:
Goldkehlchen?

Daniel Radcliffe ist sich dessen bewusst, dass er den kommerziellen Erfolg von ‚Harry Potter‘ nicht toppen kann, will aber weiterhin der Schauspielerei treu bleiben.

„Mein Ziel ist es, auch weiterhin hoffentlich so viel zu arbeiten wie ich nur kann“, erklärt er und macht deutlich, dass sich für ihn nach ‚Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2‘ trotz allem vieles ändern wird. „Offensichtlich werde ich niemals wieder in etwas sein, das denselben kommerziellen Erfolg wie ‚Harry Potter‘ hat, aber andererseits wird das auch niemand anderes schaffen.“

Radcliffe lebt derzeit in New York, wo er ab dem 27. März in der Hauptrolle in dem Broadway-Musical ‚How to Succeed in Business Without Really Trying‘ zu sehen sein wird. Der Star gibt zu, dass ihm das Singen Freude bereitet. „Ich liebe es zu singen. Ich begann, Unterricht zu nehmen, als ich in ‚Equus‘ mitgespielt habe, weil ich die Milky Bar-Melodie singen musste und nie den Ton traf. Ich liebe meinen Gesangslehrer, er ist ein fantastischer Kerl, deshalb war Gesang etwas, in das ich viel Arbeit steckte.“

Obwohl der Hollywood-Darsteller gerne singt, gesteht er auch, dass er nicht sonderlich gerne tanzt. „Ich hatte keine Begabung fürs Tanzen. Ich musste hart arbeiten, gemeinsam mit meinem fantastischen Tanzlehrer. Wenn man von den talentiertesten Broadway-Tänzern umgeben ist, wird es dadurch noch schwieriger.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.