Rod Stewart:
Wenig begeistert von Kimberlys Schwangerschaft

Rod Stewart ist angeblich wütend über die Schwangerschaft seiner Tochter. Vor Kurzem wurde bekannt, dass die 31-jährige Kimberly Stewart – Rods Tochter aus seiner ersten Ehe mit Alana Hamilton – ein Kind vom Schauspieler Benicio del Toro (44) erwartet – obwohl die beiden kein Paar sind.

Davon soll der werdende Großvater ganz und gar nicht begeistert sein, da er sich Berichten zufolge eine traditionellere Familienplanung für seine Tochter wünschte. „Rod mag ja den Ruf eines Draufgängers haben, aber tief drinnen ist er sehr konservativ“, verrät ein Freund des Rocksängers im Interview mit „PopEater“. „Welcher Vater träumt nicht vom Hochzeitstag seiner Tochter, bevor sie eine Familie gründet?“

Trotz allem freue der 66-Jährige sich auch auf den Nachwuchs. „Rod hat sich schon immer um seine Kinder gekümmert, selbst um seine adoptierte Tochter, nachdem sie sich wieder vereint haben“, fährt der Nahestehende fort. „Er kann es kaum erwarten, ein cooler Opa zu werden.“

Am 16. Februar wurde Rod Stewart selbst erst wieder Vater: Seine jetzige Frau Penny Lancaster brachte den gemeinsamen zweiten Sohn, Aiden, zur Welt, nachdem sie 2005 bereits Eltern des kleinen Alastair wurden.

Insgesamt hat der britische Musiker acht Kinder. Neben Kimberly hat er mit seiner ersten Frau Sohn Sean, mit dem Model Kelly Emberg eine weitere Tochter namens Ruby. Aus seiner Ehe mit seiner zweiten Frau Rachel Hunter die Kinder Renée und Liam. Aus seiner Beziehung mit Susannah Boffey hat der Star außerdem die Tochter Sarah, die damals allerdings von Adoptiveltern aufgezogen wurde.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. also herr Rod is ja nu der letzte der sich über den lebensstil anderer aufregen sollte

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.