Annette Frier:
Teilt alles mit ihrem Mann


Annette Friers Mann unterstützt sie in allen Lebenslagen, muss ihr jedoch das Stillen der Kinder überlassen.

Die Schauspielerin, die seit 2002 mit ihrem Mann verheiratet ist und zwei gemeinsame Kinder mit ihm großzieht, verrät im Interview mit dem ‚Express‘, dass ihr Mann ihr zu Hause den Rücken freihält.

„Ohne ihn ginge es gar nicht. Bei Zwillingen können sie eben nicht beide Kinder gleichzeitig bespaßen. Wir teilen uns alles“, erklärt sie, und fügt im Spaß hinzu: „Das fing beim Stillen an. Ne, Quatsch, das war jetzt Mist. Im Ernst: Er macht alles, außer Stillen – Windeln, die Flasche, die Kinder in den Schlaf wiegen und noch viel, viel mehr. Wenn ich nicht aufpasse“, so fürchtet die Komikerin, „bin ich bald überflüssig …“

Während sie mit ihrem Mann den Haushalt gemeinsam schmeißt, steht sie in ihren Filmen indes allein vor der Kamera. Dass die ‚Danni Lowinski‘-Darstellerin dabei oft Rollen spielt, in denen sie die lustige Blondine mimt, stört sie dabei nicht. „Ich spiele gerne Dummchen! Diese knallharte Eindimensionalität … Man darf keine Angst haben, total blöd zu sein“, stellt sie fest, denn „daraus entsteht Komik. Ich wäre schön blöd, wenn ich mir zu blöd wäre, Blöde zu spielen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.