Justin Bieber:
Räumte bei den Billboard Music Awards ab

Justin Bieber war gestern Abend, 22. Mai, neben Eminem der große Gewinner der Billboard Music Awards.

Der 17-jährige Popsänger sahnte sechs der begehrten Trophäen ab – darunter die für den besten neuen Künstler und für das beste Pop-Album. Auch Eminem konnte sechs Preise mit nach Hause nehmen.

Rihanna, Lady Gaga, Usher und Taylor Swift gingen an dem Abend ebenfalls nicht leer aus und erhielten jeweils drei Auszeichnungen.

Beyoncé wurde für ihren Beitrag zur Musikindustrie mit dem prestigeträchtigen Millennium Award bedacht und mit zahlreichen Videobotschaften von unterschiedlichen Promis belohnt – darunter Bono und Lady Gaga, mit der sie den Hit „Telephone“ sang.

In ihrer Botschaft sagte Gaga: „Du bist so viel mehr als ein Popstar oder eine Ikone. Du repräsentierst den Traum.“ Bono schwärmte hingegen: „Sie macht Songs, die auf ewig weiter leben werden.“

Neil Diamond wurde indes mit dem Icon Award ausgezeichnet, während die Rocker von U2 für ihre Tournee mit einer Statuette entlohnt wurden.

Auftritte gab es von den Black Eyed Peas, Nicki Minaj und Rihanna und Britney Spears, die beide die Bühne gemeinsam unsicher machten und Rihannas Hit ‚S&M‘ performten. Dabei trugen die zwei Stars Bondage-Outfits und küssten sich zum Ende hin.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.