Karoline Herfurth:
Ist gern ungebunden

Karoline Herfurth plant zwar, irgendwann Kinder zu haben, freut sich jedoch, ihre Tage noch frei verplanen zu können.

Obwohl die 27-Jährige sich für die Zukunft Kinder wünscht, hat sie sich eigenem Bekunden zufolge mit dem Gedanken, wann der richtige Zeitpunkt wäre, noch nicht weiter befasst, gesteht sie dem Magazin ‚Emotion‘ auf Nachfrage: „Auf jeden Fall. Aber ich plane das nicht. Wenn sie kommen, dann kommen sie. Ich bin momentan einfach noch froh über die Ungebundenheit, die ich habe.“

Sie selbst stammt aus einer „Patchworkfamilie mit vielen Eltern“ und sieben Geschwistern. Den Begriff Halbgeschwister hört sie in diesem Zusammenhang allerdings nicht gerne. „Ich bin mit ihnen groß geworden. Es sind also ganze Geschwister und ganze Familien“, macht sie deutlich.

Neben der Schauspielerei widmet sich die gebürtige Berlinerin auch ihrem Studium und ist seit zwei Jahren als Studentin der Humboldt-Universität in Berlin eingeschrieben, um dort Politik, Russisch und Soziologie zu studieren. Dadurch habe sich in ihrer Wahrnehmung beim Zeitung lesen einiges verändert, räumt sie ein.

„Ich hatte keine Ahnung von Parteistrukturen oder Wahlsystemen. Heute lese ich ganz anders Zeitung als früher. Ich kann nun besser verstehen, welche Interessen hinter den Informationen stehen, die veröffentlicht werden“, gesteht sie.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © M.Nass/Brauerphotos für Mercedes-Benz

von TIKonline.de

Comments

  1. sagt die doch nur weil ihr keener nen kind machen will

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.